Genomisch geschätzte Zuchtwerte

Zukunftsweisend ist das aktuelle Projekt der LSZ Boxberg, der Universität Hohenheim, der GFS, der SHZ und des SZV, Zuchtwerte auf Basis von Informationen aus dem Genom des Tieres zu schätzen. Dabei wird das Chromosom in Abschnitte unterteilt, die für die Ausprägung bestimmter Leistungsparameter verantwortlich sind. Aktuell werden ca. 1.000 Piétrain-Eber mit möglichst sicheren Zuchtwerten typisiert.

Abschnitte aus dem Genom (nach Tholen)Abschnitte aus dem Genom (nach Tholen)

Ziel des Projektes ist die Entwicklung genomisch optimierter Zuchtwerte. Diese kombinieren die klassischen Nachkommenprüfprogramme mit den Informationen aus dem Genom. Dadurch sollen sowohl die Zuchtfortschritte in den einzelnen Merkmalen deutlich forciert als auch die Sicherheit der Zuchtwerte gesteigert werden.