News / Presse

Besamungsunion Schwein wächst weiter: Übernahme der Station Herzberg von Hatting Germany

Besamungsunion Schwein (BuS) wächst weiter: Übernahme der Station Herzberg von Hatting Germany

In sehr guten und einvernehmlichen Gesprächen zwischen den Vertretern des Schweinezuchtverbandes Baden-Württemberg als Eigentümer der Besamungsunion Schwein (BuS) und den Vertretern von Hatting Germany, einer Tochter der größten dänischen Besamungsorganisation Hatting A/S, wurde vereinbart, dass die Schweinebesamungsstation Herzberg (ca. 60 km nordwestlich von Berlin) ab 1.12.2016 von der BuS übernommen und betrieben wird.

                                   

Damit ist die BuS deutschlandweit der größte Anbieter für Sperma von Ebern dänischer Genetik und garantiert höchste Spermaqualität und Logistik auch für Eber aus dem Hause German Genetic (German Piétrain, German Duroc, GG*Deutsche Landrasse und GG*Large White bzw. GG*Deutsches Edelschwein) sowie weiterer Mutterrassen der Herkünfte JSR und Hermitage.

„Wir freuen uns sehr über diesen Schritt,“ so Dr. Raffael Wesoly, verantwortlicher Leiter für die BuS-Stationen in Ostdeutschland, „können wir doch nun unseren Kunden mit noch größerer Sicherheit und mit noch größerer Auswahl Sperma und Genetik anbieten!“

Dies bestätigt Per Nyby Pedersen, Geschäftsführer von Hatting Germany und Direktor von Hatting A/S: „Mit diesem Schritt werden wir uns keineswegs vom deutschen Besamungsmarkt verabschieden, sondern vielmehr zukünftig in Zusammenarbeit mit der BuS unseren Kunden in Deutschland weiterhin höchste Genetikqualität aus Dänemark anbieten!“

Für die Kunden ändert sich an den bisherigen Vereinbarungen mit Hatting Germany nichts. Diese gelten weiter und werden unverändert übernommen.

BuS / SZV / Hatting Germany, 27.10.2016

Download Pressemitteilung